MENU
gesund-essen

Gesund essen mit wenig Zeit

Vegi-Burger und Salat vom Take-Away sind beliebte Notlösungen für eilige Esser. Denn ein Arbeitstag lässt meist wenig Zeit fürs Essen – und daheim noch weniger Zeit zum Kochen. Hier finden Sie Tipps, wie Sie sich trotz Zeitmangel gesund ernähren.



Nicht nur Businessleute und Handwerker ernähren sich oft ungesund, auch vielbeschäftigte Familienmanagerinnen (Vollzeit-Mütter) schaffen es bei weitem nicht jeden Tag, eine gesunde Mahlzeit für ihre Familie zu kochen. Also gibt’s Fertig-Teigwaren oder Pizza aus dem Tierkühler, das geht am Schnellsten ...

Oft ist es nur ein kleiner Umweg, ein „gewusst-wie“, um rasch eine gesunde Mahlzeit für eine oder mehrere Personen zuzubereiten.

1. Grüne Smoothies hochkonzentrierte Vital- und Nährstoffe, entgiften und entsäuern – doch erst wenige haben sie wirklich probiert. Den Aufwand, verschiedene Kräuter, Gemüse und Früchte zu einem Smoothie zu mixen, scheuen die meisten. Dabei gäbe es valable Optionen mit wenig Aufwand:

2. Spaghetti können gesund sein, wenn man auf Fertigprodukte mit Geschmacksverstärkern, Verdickungsmitteln und künstlichen Aromen verzichtet. Kaufen Sie Fertigsaucen (auch z.B. Pesto) im Bioladen, diese sind zwar nicht so lange haltbar, aber dafür ohne die oben erwähnten schädlichen Inhaltsstoffe. Die Spaghetti selbst sind rasch gekocht und halten sich ein paar Tage im Kühlschrank.

3. Salate vom Take-Away und abgepackte Fertigsalate vom Handel enthalten vermutlich nicht mehr alle Vitalstoffe, sind aber trotzdem besser als jeder Fastfood. Verzichten Sie auf die beigelegte Fertigsauce und würzen Sie den Salat mit einer selbst gemachten Sauce aus hochwertigem Öl, Essig und Kräutern. Mit einem harten Ei oder ein wenig Käse dazu haben Sie eine rasche und bekömmliche Verpflegung für die warme Jahreszeit.

4. Hülsenfrüchte wie Kichererbsen, Bohnen und Linsen sind trocken und gekocht im Glas erhältlich. Wenn Sie die Variante im Glas wählen, haben Sie im Nu einen schmackhaften und nährstoffreichen Salat: Wasser vom Glas abschütten, die Hülsenfrüchte in eine Schüssel, ein wenig Gemüse beifügen, zum Beispiel Peperoni, Zucchini, Tomaten, Gurken, Avocado, ein würziges Dressing und fertig.

5. Gemüse lässt sich mit wenig Aufwand zubereiten, wenn man auf gerüstetes und blanchiertes Tierkühlgemüse zurückgreift (Fertigprodukte mit Sauce enthalten meist viele künstliche Zusatzstoffe - nicht alle müssen deklariert werden). In Salzwasser oder Gemüsebouillon gekocht, ein wenig Butter oder ein feines Öl zum Anrichten, fertig ist eine gesunde und vitalstoffreiche Mahlzeit. Wer will, kann auch ein Stück Fleisch, Fisch oder ein Ei dazu reichen oder das Gemüse mit etwas Käse überbacken.

En Guete!

Aktuelle Themen:

Inserat publizieren Basel